Porträt

Die Gründung der Jungen SVP Graubünden geht zurück ins Jahre 1984, damals war sie unter Gründungspräsident Wolfram Kuoni eine lebhafte und schlagkräftige Jungpartei. Trotz Höhen und Tiefen und einigen Präsidiumswechseln war die Junge SVP Graubünden immer präsent – einmal mehr und einmal weniger. Heute sind wir eine motivierte, vielschichtige und engagierte Bewegung aus jungen Leuten, die sich für das Wohlergehen der Gemeinschaft einsetzt.

Was uns Mitglieder und Sympathisanten verbindet, ist nicht eine indoktrinierte Einheitsmeinung eines Parteistrategen, vielmehr sind es die gemeinsamen Werte und Interessen, die wir teilen. Zu diesen Werten zählen Freiheit, Unabhängigkeit und Eigenverantwortung. Eine ausführliche und kontroverse Diskussion von Themen innerhalb der Partei ist uns sehr wichtig, denn bei uns treffen teilweise sehr unterschiedliche Meinungen aufeinander.

Verschiedene Meinungen sind in einer Diskussion nicht immer einfach, doch wir sehen diese Tatsache als einzigartige Chance. Daraus entstehen konstruktive Lösungsansätze, die uns als Land und als Bürger vorwärtsbringen.

Nehmen wir unsere Zukunft selbst in die Hand – gemeinsam kommen wir vorwärts!