Sozialhilfeempfänger verdienen mehr als Rentner!

8. September 2015

Was bekommt ein Sozialhilfeempfänger monatlich? Zur Verfügung stehen ihm Fr. 960.-. Hört sich nach wenig an, oder? Dieser Betrag wird aber ohne Miete, ohne Krankenkassen-Prämien, ohne die Haushalts- und Haftpflichtversicherung und ohne den Mindestbeitrag der AHV gerechnet. Zusätzlich wird bei Bedarf der Zahnarzt bezahlt, eine Brille falls nötig, Zügelkosten beim Umzug, plus gewisse Anschaffungen wie Möbel, elektronische Geräte, etc. Schlussendlich erhält die Einzelperson nicht Fr. 960.- sondern Fr. 2‘800.- pro Monat und das steuerfrei.

Jetzt wollen wir mal sehen, was deine Grosseltern, nach dem sie ihr Leben lang hart gearbeitet haben, monatlich an Rente ausbezahlt bekommen. Bei einer AHV-Maximalrente bekommt eine Einzelperson Fr. 2’350.- im Monat. Hier werden aber die Miete, die Krankenkassenprämien sowie die zusätzlichen Versicherungen, welche dem Sozialhilfeempfänger bezahlt werden, nicht vergütet. Deine Grosseltern müssen Ihre Brillen, Ihre Zahnarztbesuche, Ihr Fernseher und andere Notwendigkeiten aus eigener Tasche bezahlen. Dazu kommt, dass die AHV-Rente nicht steuerfrei ist.

Noch schlimmer sieht es aus, wenn deine Grosseltern glücklich verheiratet sind und zusammenleben. Denn ein verheiratetes Paar bekommt bei einer AHV-Maximalrente nur Fr. 3’525.- im Monat. Da bleibt pro Person noch Fr. 1’762.50 übrig. Sollen sich deine Grosseltern scheiden lassen, nur um besser über die Runden zu kommen?

Meiner Meinung nach sind diese Fakten inakzeptabel!

Daniela Bärtsch, Nationalratskandidatin Junge SVP Graubünden, Chur

Plakat Daniela Bärtsch